Umfrage Blogger vs. PR / die Ergebnisse

Sodala… also hier die Ergebnisse meiner Umfrage Blogger vs. PR. Der Artikel wird lang, deswegen hab ich ihn etwas versteckt. Einfach auf das „continue reading“ klicken ­čÖé

Daten zur Umfrage:

N = 66

ich wei├č, ist nicht wirklich berauschend, aber ich habe mir sagen lassen, dass die Umfrage eh nie h├Ątte repr├Ąsentativ sein k├Ânnen, weil ich ja nicht die Grundgesamtheit aller Blogger kenne, also was soll’s. Au├čerdem h├Ątte das Sample gr├Â├čer ausfallen k├Ânnen, wenn nicht just an dem Tag, an dem Robert Basic auf die Umfrage hinwies, der Server von www.befrager.de abgeraucht w├Ąre. Das war nat├╝rlich schade, kann aber passieren. Leider sind dabei evtl. auch Daten verloren gegangen, also wenn Du deine Spitzenwortmeldung nicht findest, dann liegt’s wahrscheinlich daran. Nicht aufregen ­čÖé

Die Rohdaten stehen wie versprochen hier (Excel) und hier (CSV) zum Download bereit, ihr werdet auch das Codebook brauchen, um die Frageschl├╝ssel zu dechiffrieren. Alle Rohdaten nat├╝rlich unter CC-Lizenz.

Habe mir auch ├╝berlegt, ob ich noch Crosstabs oder sowas ausrechnen soll, aber daf├╝r ist erstens das Sample zu klein und zweitens hatte ich keine Lust auf die Pfriemelei… also wer sich berufen f├╝hlt zu ├╝berpr├╝fen, ob Alphablogger signifikant ├Âfter eine Pressemitteilung bevorzugen als als Gamma-Blogger (die Huxley-Diktion macht mir hier irgendwie Angst), der sei hiermit herzlich eingeladen.

Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse/Learnings:

  • Blogger wollen PR: ├ťber drei Viertel der Teilnehmer m├Âchten gerne regelm├Ą├čig mit PR-Inhalten versorgt werden. Das war bis zu einem gewissen Grad zu erwarten, aber das so viele PR-Contents wollen, hat mich schon ├╝berrascht.
  • Blogger wollen PR, aber: 17 Prozent der Teilnehmer haben gar keinen Bock auf PR. F├╝r mich ist das der Tod des vom PR-ler geliebten Gieskannenprinzips. Wenn ich hundert Blogger anspreche und dabei 17 den Tag verderbe und mich von denen die H├Ąlfte durch den Kakao zieht, kann ich meine Kampagne in die Tonne dr├╝cken. Also: pers├Ânliche Beziehungspflege. Und der Long-Tail? Tja, der Long-Tail…
  • Blogger machen es der PR nicht leicht: Muss man schon auch mal sagen. Mehr als die H├Ąlfte der teilnehmenden Blogger hat f├╝r PR-ler nicht den kleinsten Hinweis versteckt, ob Pitches willkommen sind. Und nur jeder 5. Blogger hat eindeutige Hinweise hinterlassen. Als Agentur PR-ler mit Erfolgsdruck wird man ein Weglassen immer zu seinen Gunsten interpretieren, auch wenn das dumm und kurzsichtig ist. Umsatz schl├Ągt einfach Nachhaltigkeit… leider.
  • Ist jeder zweite PR-ler ein Trottel?: Man k├Ânnt’s fast meinen. Die H├Ąlfte der teilnehmenden Blogger, die bereits PR-Pitches erlebt haben, beurteilen die Qualit├Ąt mit meistens/immer schlecht. Nur 8% mit „fast immer gut“. Aua! Vielleicht w├╝rde es nur einfach helfen, wenn die PR-ler zur Abwechslung mal die Blogs lesen w├╝rden (82% der Blogger erwarten das), bevor sie sie ansprechen und nicht den Praktikanten auf Technoratisuche schicken. Ich glaube, damit w├Ąre schon viel geholfen.
  • Blogger wollen pers├Ânliche E-Mails und zum Blog passende (Hintergrund-)Infos: Ich h├Ątte ja gedacht, Blogger sind innovativer, aber die gute alte E-Mail (85%) tut’s wohl vollkommen (zumindest, bis 300 Anfragen pro Tag drinlanden). Das liebste Futter sind dabei Hintergrundinformationen (68%), die thematisch zum Blog passen (68%).
  • Die Schizophrenie des Alltags: Zwar will ein ├╝berw├Ąltigender Teil der Blogger PR-Contents haben und das auch noch am besten per Mail, aber gleichzeitig wollen Blogger nicht zugespamt werden. Das finde ich ja irgendwie komisch und frage mich wie das gehen soll.


Und hier die Ergebnisse im Einzelnen (Wenn die Bilder zu klein sind, einfach draufklicken):

Zu den Teilnehmern:


├ťber die Blogs der Teilnehmer:

Rules of Contact

Bisherige Erfahrungen von Bloggern mit PR

Wie sollten PR-ler mit Bloggern kommunizieren

Mgl. Fehlerquellen

  • Kleines Sample
  • nicht repr├Ąsentativ
  • keine Kontrollgruppe
  • Blogger, die sich f├╝r das Thema PR interessieren, k├Ânnten ├╝berrepr├Ąsentiert sein.

Danke an alle, die mitgemacht haben und besonders

f├╝rs Verlinken

13 thoughts on “Umfrage Blogger vs. PR / die Ergebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.