Liebe Medienmacher

Liebe Medienmacher,

ich weiß, ich sollte nicht auf Euch rumhacken. Ihr habt’s echt schwer zur Zeit. Das mit der Anzeigenkrise ist echt dumm, und dann noch die Jugend von heute (also alle bis 35)… die wollen einfach nicht mehr Zeitunglesen, und Fernsehen auch nicht mehr so richtig. Scheiße sind die. Echt!

Und dann auch noch dieses beschissene Internet. Das macht alles kaputt. Zum Heulen ist das. Allenvoran dieser amerikanische Satan von Google, der einfach so in Euer Gebiet eingedrungen ist. Haben die etwa einen gesellschaftlichen Auftrag, so wie Ihr? Hä? Nee? Eben. Ich meine, wie kommen die dazu, einfach so Nachrichten zu verbreiten. Was ist denn bitte deren Legitimation? Ist Google etwa die vierte Säule? Hä? Nee? Eben. Die haben sogar die Frechheit, andere Inhalte höher zu ranken, nur, weil da Hyperlinks drin vorkommen. Frechheit! Ganz zu Schweigen von diesem Twitter-Dreck, was soll das Ganze überhaupt? Ich habe ja nicht verstanden, wozu dieses Twitter überhaupt gut sein soll.

Ich meine, Ihr habt euch ja Mühe gegeben mit dem Internet. Habt alle Eure tollen Inhalte ins Netz gestellt. Die Ihr selber recherchiert habt. Im Schweiße Eurer Nachrichtenticker. Echte Perlen an Lesbarkeit habt Ihr euch einfallen lassen. Ihr habt einfach alles getan, damit man Eure tollen Nachrichten toll konsumieren kann.

Verdammt, aber wie zum Teufel soll man in diesem verpissten Internet denn auch Geld verdienen? Ich bin da wirklich verzweifelt. Ich mein, Ihr habt ja alles probiert:  Displaywerbung links, Displaywerbung rechts, Displaywerbung oben, Displaywerbung unten, Displaywerbung als Flyover, Displaywerbung, die man nicht wegklicken kann. Und? Bringt das was? Nix bringt das.

Wisst Ihr aber, was das Schlimmste ist? Das Schlimmste sind diese verblödeten Blogger. Was bilden die sich ein? Euren Job zu machen, den Ihr in einem 18-monatigen unbezahlten Redaktionsvolontariat hart erlernt habt? Wie sollen die das können? Und das allerschlimmste ist, wenn die mit nützlichen Ratschlägen kommen. Was haben die schon für eine Ahnung von Medien? Die haben ja nichtmal Ahnung vom Internet! Ich zeig Euch mal ein paar besonders dreiste Typen.

Liebe Medienmacher: Lasst Euch nicht verrückt machen. Scheißt einfach drauf. Und wenn schon! Wenn schon die beiden aktuellen Generationen keine Zeitung lesen und nicht mehr in die Glotze kucken, dann werden es die beiden kommenden bestimmt tun. Ganz bestimmt. Das Qualitätsmedium wird sich von selbst durchsetzen, ist doch logisch.

Euer Flo

Author

Flo

There are 3 comments. Add yours

  1. 24/04/2010 | Mark says: Antworten
    Hehe, ein echt geiler Artikel. Bin leider erst jetzt draufgestoßen, aber du sprichst mir aus der Seele! Gruß Mark
  2. 04/05/2009 | Flo says: Antworten
    Bin der Meinung, die alten medien denken einfach zu sehr in Alte-Medien-Kategorien. Bin gespannt, wie Buzzriders von Robert Basic einschlägt. Ich weiß zwar nicht, ob sein Konzept wirklich funktioiert, aber zumindest ist es mal eine andere Herangehensweise als alles, was die alten Medien bisher gemacht haben. Und hat damit schon einmal höhere Erfolgsaussichten.
  3. 04/05/2009 | Tobias says: Antworten
    Sehr ironisch aber sehr wahr! Das was seit einiger Zeit das Fernsehen zu bieten hat, ist schlichtweg für die Gosse! Samstag abend 20.15 - beste Sendezeit: "Hitler und der Einmarsch in Russland" oder "Der Megacrasch - Wie Sie sich davor schützen" oder "Der Massenmörder von nebenan" Hallooo?!? Und da wundern sich Politiker und Wirtschaftler, dass es mit Pisa steil bergab geht. Tsss...

Join the Conversation