Ko Tao: Der Ort, um mit dem Tauchen zu beginnen

Wenn Du Dich gefragt hast, wo man mit dem Tauchen beginnen sollte, dann ist mein Tipp Ko Tao in Thailand. Klar, das ist weit weg, aber viele Leute fahren eh ins Land des Lachens, um dort Urlaub zu machen. Und wenn man dann sowieso schon mal da ist…

Ko Tao ist eine wunderschöne kleine Insel nördlich von Ko Phangan im Golf von Thailand. Erreichbar mit der Fähre von Chumphon oder von Ko Samui. Von Bangkok aus kann man den Nachtbus nehmen (mag ich nicht so, weil es relativ unbequem ist und die Fahrer sich mit irgendwelchen Mitteln die ganze Nacht wacht halten) oder mit dem Zug. Das ist ein echtes Erlebnis aber ich würde auf jeden Fall ein Ticket erster Klasse empfehlen. Kostet auch nicht die Welt.

Tanote Bay: Abgeschieden und wunderschön

_DSC0381Wenn ihr dann auf Ko Tao seid, lasst euch nicht gleich in der „Hauptstadt“ nieder. Zu viele laute Touristen. Fahrt stattdessen in die Tanote Bay. Ein paradiesischer Flecken, den man nur über eine angsteinflößende Bergstraße erreichen kann. Für die Horrorfahrt wird man aber mehr als entschädigt. Als wir damals das erste Mal dorthin kamen sind wir glatt hängengeblieben. Tanote selbst hat drei oder vier Hotels von denen das empfehlenswerteste sicherlich das Mandalay ist. Das ist aber auch das teuerste, wobei teuer relativ ist. Wir haben im April 2015 run 30 Euro pro Nacht bezahlt. Das kann man echt lassen. Ein Tipp. Wenn ihr Raucher seid, dann kauft euch spätestens in Mae Hadd (wo ihr auf der Insel ankommt) genügend Kippen. Von der Tanote kommt man recht schlecht weg.

Tauchen auf Ko Tao

_DSC0251Das Tauchen auf Ko Tao ist gut. Nicht spitzenmäßig, aber gut. Das Wasser ist nicht so klar, wie beispielsweise in Ägypten, für Taucher, die schon etwas rumgekommen sind, vielleicht nicht ideal. Es gibt eine Reihe von sehr hübschen Spots. Shark Island und Chumphon Pinnacle sind zwei meiner favorisierten Spots. Es gibt eine realistische Chance auf Walhaie, auch wenn ich dort noch keinen selbst zu Gesicht bekommen habe, aber das macht nichts, denn der größte Vorteil beim Tauchen in Tanote ist die Truppe mit der man unterwegs ist. Und da gibt es für mich nur eine Company. Nämlich Calypso. Wenn ihr tatsächlich nach Ko Tao zum Tauchen fahrt, dann ist Calypso in der Tanote Bay der erste Anlaufpunkt und wenn ihr dort seid, dann drückt den Balu von mir. 🙂

Die Jungs sind extrem relaxed und die Gruppen nie größer als 5-6 Mann. Es ist im Vergleich zu anderen PLätzen an denen ich war extremst entspannt. Ich habe rund 30 Tauchgänge mit Calypso gemacht und es kam kein einziges mal auch nur der Ansatz von Stress auf.

Calypso ist ideal, um seine ersten Gehversuche unterwasser zu machen. Kein Pool-Unterricht sondern gleich ab ins Riff und wenn man das Tauchen von Balu, Nobbi oder Michel lernt, dann kann man eigentlich überall sicher tauchen.

 

Abschließend ein paar Impressionen von 2015

 

One thought on “Ko Tao: Der Ort, um mit dem Tauchen zu beginnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.