Ägypten: Traumhaft unterwasser, überwasser… naja

Die Osterfeiertage… was macht man da nicht alles. Steuererklärung, Frühjahrsputz… achja: und man nimmt sich das Videomaterial vom Vorjahr durch. Letztes Jahr im Oktober waren wir für 10 Tage in El Quesir in Ägypten. Das liegt an der Westküste des Roten Meeres etwa anderhalb Stunden südlich von Hughada. Zu tauchen: Ein Traum. 29 Grad bis in 30 Meter tiefe und an guten Tagen 50m+ Sicht (!). Taucherisch ein Traum und auch unsere Tauchbasis im Arkassia Ressort war wirklich nett. Und das Ressort auch, und das ist auch gut so, denn der Rest von Süd-Äpypten hat mich nicht umgehauen. Wüste, soweit das Auge reicht, aber nicht die Art von Wüste, die spektakulär ist, wie das „verlassene Viertel“ in Abu Dhabi mit seinen Sanddünen, sondern eher staubig, karg und vermüllt. Dass sich das Land seit 10 Jahren in einer wirtschaftlichen Abwärtsspirale befindet sieht man in dieser Ecke besonders deutlich. Außerhalb des Resort ist mir nichts aufgefallen, was mich zum bleiben hätte bewegen können. Ganz anders als in Thailand, das taucherisch nicht so spektakulär ist, dafür kann man da auch was anderes machen. In Süd-Ägypten ist das nicht der Fall.

Anyway, wir waren ja zum Tauchen da und das ist allererste Sahne. Von Quesir aus gibt es eine ganze reihe von spektakulären Spots zu erreichen. Auch wenn man sich dafür schon mal eine Stunde in den Minibus setzen muss (was nicht gerade entspannt ist).

Dennoch: Zum Tauchen. Geil. Folgende Spots sind mir in Erinnerung geblieben.

  • Abu Dabab: Wegen der vielen Schildkröten (ich liebe diese relaxten Typen) und dem Geigenkasten-Rochen
  • Dolfin Reef: Wegen des Wracks, den wunderschönen Korallentürmen und der besten Sicht unter Wasser
  • Elphinstone: Must See! Zwar harte Strömung aber dafür hatten wir 2 (in Worten: zwei) Weißspitzenhochseehaie

Das nächste Mal wenn wir wieder zum Tuchen nach Ägypten fahren, werden wir uns gleich auf ein Safari-Boot einquartieren. Das Land kann man gerost weglassen und sich auf das Schöne konzentrieren. Und das liegt unter Wasser.

One thought on “Ägypten: Traumhaft unterwasser, überwasser… naja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.